Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Ein Brett, vier Rollen und die Welt

Logo http://surmount-magazine.pageflow.io/ein-brett-vier-rollen-und-die-welt
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Moritz Mecki Meyer. Skateboarder, Weltenbummler und stolzer Besitzer eines besonderen Zweitnamens. Das Surmount Magazine zeigt, wie er auf dem Brett die Welt erkundet.

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Ein Brett, vier Rollen und die Welt ist ein Projekt des
Surmount Magazines

Produktion und Design: Benjamin Frenzel und Janek Vöhringer.

Bild- und Videomaterial:  Jon Wolf, Moritz Meyer, Ludwig Henne, Adrian Schade, Clemens Naumann, Marcial Rosado, Aaron Austin, Elvira Ginsbach,  Fabian Verhaeghe

Musik:
Blank & Kytt - RSPN
Kevin MacLeod - Slow Burn
Veena Kinhal - Haratanaya Sree


Mehr, mehr, mehr:
Ein grüner Fleck im Ozean
Das Feuer darf nicht aufhören zu brennen
Flieg!
Eine Reise zum Nordlicht

Video öffnen

Zum Anfang

Als Moritz in New York auf der Suche nach Skate-Spots war, wunderte er sich, weshalb sämtliche Teile der Stadt abgesperrt waren. Nach kurzer Zeit lüftete sich das Geheimnis, als Barack Obama mit einer Kolonne an Sicherheitsfahrzeugen an ihm vorbeifuhr.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Niemand darf sich Skater nennen, bevor er nicht im Mutterland des Skateboardens über den Asphalt gerollt ist.

Video öffnen

Zum Anfang

Zum Anfang

In Neu Delhi prallen mit dem Skateboarden und der indischen Kultur zwei Phänomene aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Kombinationsexperiment zeigt, dass Skateboardfahren mit Kreativität überall möglich ist.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Die Heimat von Moritz liegt in der Nähe von Stuttgart. Hier fand die Faszination Skateboard ihren Anfang. Die ersten Tricks lernte er auf der Straße vor seinem Elternhaus. Bald bretterte er über Bordsteine und Treppenstufen. Auf Geländern, an denen sich normale Leute abstützen, sorgt Moritz heute für kalendertaugliche Fotomotive.

Zum Anfang

Wenn mal kein Asphalt die befahrbaren Objekte verbindet, wird improvisiert. Pressspanplatten machen eine einfache Steinplatte auf einer Wiese zur perfekten Oberfläche für einen Nosebluntslide. Neben der alltäglichen Gesäßflut freute sich der Fels sicherlich auch über die abwechslungsreiche Berührung mit einer Skateboardrolle.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Deutschlandweit kennt Moritz mittlerweile viele Spots. Aus seinem Heimatdorf ist er längst hinausgerollt, um seine Leidenschaft weiterzuentwickeln. Immer weiter fahren, egal wo und egal wie oft es weh tut. 

Zum Anfang

Moskau. Unzählige Spots, die wie geschaffen sind für das Skaten. Moritz macht sich die geschichtsträchtige Stadt zu seinem Spielplatz.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Ein Brett, vier Rollen und die Welt

Poster 0

Noseblunt%28bearbeitet%29 2

Dsc01328

Poster 0
Nach rechts scrollen